Warum 2013 das Jahr der LED-Sparlampe wird

von: Philipp Kapitel29. November 2012, 12:18

Noch hängen die Deutschen an der inzwischen verbotenen Glühbirne. Doch die effizientere LED-Lampe wird sich auch im Hausgebrauch durchsetzen. Im kommenden Jahr sollen die Preise drastisch fallen. Von Andre Tauber

Der Besuch im Münchner Apple-Laden, wenige Schritte vom Marienplatz entfernt, endet mit einer Enttäuschung. Obwohl es erst 9.30 Uhr am Vormittag ist, wischen schon zahlreiche Besucher über die großen und kleinem iPads in dem Geschäft und surfen mit den ausgestellten Laptops im Internet. Über ihnen, im ersten Stock, durchsucht ein Mitarbeiter im blauen T-Shirt die Regale hinter seinem Tresen. Vergeblich.

Das neue LED-Lampenset Hue von Philips findet er dort nicht. Per Walkie-Talkie fragt er bei einem Kollegen nach den Lampen. Dann sagt er mit entschuldigendem Ton: "Tut mir Leid. Die Lampe ist ausverkauft."

Hue ist das erste LED-Lampenset auf dem Markt, das über einen Funkchip gesteuert werden kann. Per Knopfdruck sollen Nutzer über ihr iPhone oder iPad nicht nur das Licht ein- oder ausschalten können. Sie sollen auch die Lichtstärke und sogar die Lichtfarbe verändern können.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf Die Welt.


|| Zur Liste ||

Hitenergie - Stromtarife zu Hitpreisen!

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.