Zumtobel holt Osram-Manager für Sorgentochter

von: Philipp Kapitel26. Juli 2012, 12:29

Wien (Reuters) - Der Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel hat einen neuen Chef für seine kriselnde Tochter Tridonic gefunden.

Der 49-jährige Manager Alfred Felder übernehme Anfang November den Führungsposten, teilte Zumtobel am Montag mit. Er kommt vom deutschen Konkurrenten Osram. Felder hat sein bisheriges Berufsleben weitgehend bei Siemens und ehemaligen Konzerntöchtern wie Infineon verbracht.

Tridonic zählt zu den Sorgenkindern von Zumtobel. Der Geschäftsbereich, der Vorschaltgeräte und Stromregler (Komponenten) für Innen- und Außenbeleuchtungen herstellt, hat besonders mit der raschen Umstellung auf die neue LED-Technologie zu kämpfen. Zu Jahresbeginn musste der frühere Tridonic-Chef Walter Ziegler den Konzern verlassen. "Ich bin überzeugt, dass wir nun (...) ein hervorragendes Geschäftsführungs-Team haben, um Tridonic wieder auf einen nachhaltig profitablen Wachstumskurs zu bringen", sagte Firmenchef Harald Sommerer.

Quelle: Reuters Deutschland


|| Zur Liste ||

OptimalGrün.de- Saubere Energie, die Gutes tut

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.